1996-2016: Beachtliche Events und weitere sportliche Erfolge

 

1996

  • Anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums findet am Jahreswechsel 1995/96 ein Meisterturnier statt. Pfingsten wird ein Vier-Länderturnier mit Mannschaften aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien in Türkheim ausgetragen.
  • An einem internationalen Jugendturnier nimmt im August auch die Schachschule der internationalen Meisterin Ligia Jicman aus Rumänien teil. Den Abschluss des Jahres bildet ein Vergleichskampf mit einer Mannschaft aus Vorarlberg im Bad Wörishofener Kurhotel Förch.

1999

  • Ein Team mit vier Jugendlichen und vier Erwachsenen marschiert 1999 von der B-Klasse Mittelschwaben bis in die Schwabenliga II - Süd durch. Ein Beispiel erfolgreicher Jugendarbeit!

 

2001

  • Die 1. Mannschaft steigt 2001 in die Landesliga Süd auf. Werner Lux wird Nachfolger von Oskar Jäger als 1.Vorsitzender. Nach einigen Jahren Pause wird wieder der mittelschwäbische Mannschaftsblitz-Titel gewonnen. Helmut Specht wird Mittelschwäbischer Meister.

2003

  • Nach zwei Abstiegen in Folge spielt die erste Mannschaft 2003 in der Schwabenliga I. Der Verein nimmt mit vier Mannschaften am Spielbetrieb teil. Die Jugendabteilung zählt dieses  Jahr bereits 14 Jugendliche. Die erste Mannschaft wird Schwäbischer Mannschaftsblitzmeister.

2005

  • Der Schachclub feiert am 26. November 2005 sein 60-jähriges Jubiläum. Im Schnellschach gelingt der Aufstieg in die Landesliga Süd. Erneut ein beachtlicher Erfolg für den Verein!

 

2007

  • Die erste Mannschaft steigt im Jahr 2007 nach drei Jahren wieder in die Regionalliga Süd/West auf, während die zweite Mannschaft nach langen Jahren in der Schwabenliga II in die Kreisklasse absteigt.

 

2008

  • Das herausragende Ereignis des Vereinsjahres ist die Ausrichtung der 79. Deutschen Schach-Einzelmeisterschaft in Bad Wörishofen durch den Schachclub . Es nehmen acht Großmeister teil. Den Titel gewinnt der als Nr. 1 gesetzte, in Lettland geborene GM Daniel Fridman. Die Organisation dieses bedeutenden Turniers durch den Schachclub findet überall große Anerkennung.

 

2012

  • Die erste Mannschaft erreicht in der Regionalliga Südwest den 4. Platz, während die zweite Mannschaft sich als bestes Team der A-Klasse Mittelschwaben erweist und dort die Meisterschaft erringt.

 

2013

  • Am Saisonende steigen der SC Türkheim/Bad Wörishofen als Neunter und der SC Kaufbeuren als Zehnter aus der Regionalliga Südwest ab.

2014

  • Auf Anhieb schafft unsere erste Mannschaft als Tabellenführer der Schwabenliga I den Wiederaufstieg in die Regionalliga. Sonja Lux wird in Dinkelscherben souverän Schwäbische Meisterin der U10.

 

2016

  • Die erste Mannschaft erkämpft in einem starken Teilnehmerfeld den 9. Tabellenplatz der Regionalliga Südwest und sichert sich damit den Klassenerhalt. Leon Wagner erringt den Meistertitel U10 bei der Mittelschwäbischen Einzelmeisterschaft.
  • Beim Jugendtraining wird Werner Lux seit Herbst von C-Trainer Rolf-Dieter Pohl unterstützt. Die Nachwuchsspieler des Vereins sammeln mit zwei Viererteams in der B-Klasse Mittelschwaben Erfahrung in Mannschaftskämpfen.

 

    -->    Weiter mit dem Jahr 2017